Als verantwortungsvolles Unternehmen haben wir uns entschieden, klimaneutral zu werden und unsere Treibhausgas-Emissionen zu kompensieren. Dazu haben wir in Kooperation mit ClimatePartner die CO2-Bilanz unserer internationalen Standorte in Deutschland, China, der Türkei und der Schweiz erstellt. Im Jahr 2020 betrug unser Corporate Carbon Footprint 906 Tonnen CO2. Wir haben diese Menge inklusive eine zehnprozentigen Sicherheitsaufschlags durch Investitionen in ein Klimaschutzprojekt in Sri Lanka ausgeglichen.
Am Fluss Kuru Ganga in der Nähe von Kuruwita in Sri Lanka befindet sich das unterstützte Klimaschutzprojekt.
Der Fluss Kuru Ganga in der Nähe von Kuruwita in Sri Lanka.

Klimaschutz und Klimaneutralität

Als modernes, zukunftsorientiertes Unternehmen achten wir bei Textilchemie Dr. Petry sehr auf Umwelt- und Klimaschutz. Um klimaneutral agieren zu können, haben wir uns entschieden, unsere Treibhausgas-Emissionen an all unseren Firmenstandorten in Kooperation mit der Firma ClimatePartner, unserem Partner für Klimaschutz, berechnen zu lassen. Zum einen bekommen wir mit einer CO2-Bilanz ein Werkzeug an die Hand, um unseren CO2-Ausstoß reduzieren zu können, zum anderen können wir auf diese Weise unsere Emissionen durch zertifizierte Klimaschutzprojekte kompensieren. Dabei wollen wir unsere Klimaneutralität lieber durch Optimierung anstatt durch Kompensation erreichen.

„Durch die Kooperation mit ClimatePartner konnten wir die großen Emissionsquellen an unseren Standorten identifizieren. Dadurch sind wir in der Lage an diesen Stellen steuernd einzugreifen, um unseren ökologischen Fußabdruck weiter zu verkleinern und unsere Emissionen zu reduzieren.“

Dr. Friedrich Petry, Geschäftsführer der Textilchemie Dr. Petry GmbH

Berechneter Corporate Carbon Footprint 2020

ClimatePartner ist ein Lösungsanbieter im Bereich Klimaschutz für Unternehmen. Das Unternehmen hat uns bei der Berechnung unseres Corporate Carbon Footprint 2020 unterstützt.
Durch die Analyse unserer CO2-Bilanz konnten wir Möglichkeiten zur weiteren Reduktion unseres Carbon Footprints herausarbeiten.

In unseren Corporate Carbon Footprint 2020 sind alle CO2-Emissionen in unserem Unternehmen, die für die Erzeugung von Wärme und Strom für unsere internationalen Standorte ausgestoßen wurden, eingeflossen. Darüber hinaus sind weitere Emissionsquellen enthalten, wie beispielsweise die Arbeitswege unserer Mitarbeiter, die Entsorgung, Wasser, Fuhrpark, Geschäftsreisen, Homeoffice und Büromaterialien. Inklusive eines zehnprozentigen Sicherheitsaufschlags auf das Gesamtergebnis beträgt die von uns zu kompensierende Menge an Treibhausgasemissionen 996,6 t CO2. Die größte Emissionsquelle stellt der Posten Wärme dar, danach folgen an zweiter und dritter Position die Emissionen unseres Fuhrparks und die Anfahrt unserer Mitarbeiter.

Die Emission von 996,6 t Tonnen Kohlendioxid entspricht ungefähr einer Autofahrt von fast 3,1 Millionen Kilometern mit einem PKW, über 1 Million Waschgänge bei 60 °C auf einer Haushaltswaschmaschine, der Produktion von fast 60.000 Paar Laufschuhen, dem jährlichen Fußabdruck von 142 durchschnittlichen Weltbürgern oder der jährlichen CO2-Bindung von knapp 80.000 Buchen.

Ausgleich unserer CO2-Emissionen durch Klimaschutzprojekte

Unsere Emissionen gleichen wir konsequent aus. Dazu unterstützen wir anerkannte, zertifizierte Klimaschutzprojekte aus dem ClimatePartner-Portfolio. Dabei ist unser Engagement transparent nachvollziehbar. Wir haben entschieden für das Jahr 2020 in ein Wasserkraft-Projekt in Kuruwita, Sri Lanka, zu investieren. Das Wasserkraftwerk am Fluss Kuru Ganga hat eine Leistung von 6,5 Megawatt und liefert emissionsfreien Strom für das Stromnetz von Sri Lanka. Da es sich um ein Laufwasserkraftwerk handelt, wird das Wasser des Kuru Ganga nur in Trockenzeiten durch ein kleines Wehr aufgestaut. Dies bedeutet, dass die Umwelteinflüsse durch das Kraftwerk nur sehr gering sind. Weder die Fischbestände noch das Ökosystem werden dadurch gefährdet.

Weitere Informationen zum Projekt, das vom TÜV NORD CERT GmbH validiert wurde, finden Sie über diesen Link.

Das Label „klimaneutrales Unternehmen“

Über unser Label „klimaneutrales Unternehmen“ und unsere ID-Nummer der Textilchemie Dr. Petry GmbH (16678-2111-1001) können Sie unsere Klimaneutralität im ClimatePartner-ID-Tracking transparent nachvollziehen: ID-Tracking-Seite.

Hier können Sie unsere Urkunde „Partner im Klimaschutz“ herunterladen.

Guter CO2-Emissionsfaktor durch grünen Strom

Im bundesweiten Durchschnitt betrugen im Jahr 2019 die CO2-Emissionen pro Kilowattstunde Strom 401 Gramm pro Kilowattstunde (Quelle: Umweltbundesamt). Für das Jahr 2020 wurde der Emissionsfaktor für Deutschland auf 366 Gramm pro Kilowattstunde hochgerechnet (Quelle: Umweltbundesamt). Im Gegensatz dazu lag der CO2-Emissionsfaktor der Textilchemie Dr. Petry GmbH für das Jahr 2020 lediglich bei 148 g CO2e/kWh (Kohlendioxid-Äquivalente pro Kilowattstunde). Dieser niedrige Wert ist darauf zurückzuführen, dass wir bei Textilchemie Dr. Petry GmbH auf einen vorwiegend grünen Strommix mit Strom aus erneuerbaren Energien setzen.

Laden Sie unsere Pressemitteilung herunter

Unsere Pressemitteilung können Sie hier herunterladen.

Haben Sie Fragen zu Klimaneutralität oder Nachhaltigkeit in der Textilindustrie? Sprechen Sie unsere Fachleute gerne direkt per E-Mail an oder nehmen Sie über unser untenstehendes Formular Kontakt mit uns auf.

* Mit Sternchen gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Newsletter